Zum Inhalt springen

Presseinformation

PORR Deutschland nimmt im Hochbau rasant Fahrt auf

Auftragseingang im 1. HJ 2015 von rund EUR 300 Mio.

Wien, 3. August 2015 – PORR Deutschland ist mit ehrgeizigen Plänen in das Jahr 2015 gestartet: Eine Steigerung der Produktionsleistung von EUR rd. 600 Mio. im Jahr 2014 auf EUR 1 Mrd. in den nächsten Jahren steht am Programm. Mit einem Auftragseingang von rd. EUR 300 Mio. alleine im Hochbau legt die deutsche Tochtergesellschaft der österreichischen PORR AG eine erfreuliche Zwischenbilanz nach den ersten sieben Monaten vor.
 
Von Jänner bis Ende Juli 2015 verzeichnete die PORR Deutschland im Hochbau 13 neue Aufträge in ihren Büchern – und das mit Projekten quer durch die Bundesrepublik. Darunter finden sich Leuchtturmprojekte wie die Bavaria Towers, eines der spektakulärsten Münchner Stadtentwicklungsprojekte in den letzten Jahren, das die Von der Heyden Gruppe beauftragte. Oder das weltweit größte Hampton by Hilton in Berlin mit einer Bruttogeschossfläche von 19.500 m². Der Vertrag wurde erst vor wenigen Tagen mit dem Bauherrn, der Lambert Gruppe Regensburg, unterzeichnet. Oder der Campus Futura mitten in der angesagten Hamburger Hafen City: Ein Großprojekt, das ein JUFA-Stadthotel mit angrenzenden Eigentumswohnungen umfasst, beauftragt von der Campus Futura GmbH & Co KG. Darüber hinaus scheinen in der Auftragsliste unter anderem drei Objekte des Projektes „Freiraum-Living“ in Freiburg für die Revitalis Real Estate AG – zwei Hotels und ein Wohngebäude – sowie zwei große Wohnprojekte in Berlin mit einem Volumen von rund EUR 30 Mio. auf. Auch im Industriebau konnte die PORR Deutschland in diesem Jahr bereits mit dem Zuschlag der BMW AG zur Errichtung der neuen Lackiererei im Stammwerk München punkten.
 
Presseinformation
 
„Die Auftragsentwicklung im Hochbau der PORR Deutschland im ersten Halbjahr fühlt sich für uns sehr gut an. Wir sind erstmals flächendeckend in Deutschland aktiv: von Hamburg über Frankfurt, Freiburg und München bis hin nach Berlin. Mit der Von der Heyden Gruppe, der Lambert Gruppe, Revitalis und BMW vertrauen international renommierte Investoren und Bauherren auf unsere Expertise“, freut sich Udo Sauter, Geschäftsführer der PORR Deutschland GmbH, über die erzielten Erfolge.
 
Karl-Heinz Strauss, CEO der PORR AG, zeigt sich von seinem Team begeistert und blickt zuversichtlich in die Zukunft: „Deutschland ist mit seinem Marktvolumen im Hoch- und Tiefbau für die PORR-Gruppe nach Österreich der zweitwichtigste Markt. Wir haben in Deutschland in beiden Sparten eine starke Mannschaft, die sich klar unserer Strategie des intelligenten Wachstums verschrieben hat. Qualitatives, ertragsreiches und sicherheitsorientiertes Wirtschaften steht bei allen Aktivitäten an oberster Stelle. – Wenn ich mir den beeindruckenden Track Record bei den Auftragseingängen im Hochbau in diesem Jahr anschaue, kann ich nur sagen: Wir sind mit unserem Ansatz „alles aus einer Hand“ auf dem richtigen Weg. Unsere lokale Kompetenz und die enge konzernweite Zusammenarbeit unserer internationalen Experten aus den Bereichen Planung mit der PORR Design & Engineering, Großprojekte und Umwelttechnik kristallisiert sich immer mehr als entscheidender Wettbewerbsvorteil heraus.“
 
Über die PORR Deutschland
Die PORR Deutschland ist als Tochterunternehmen der PORR AG – dem größten Bauunternehmen in Österreich und eines der führenden in Europa – vor allem in den Ballungszentren München, Berlin, Frankfurt und Düsseldorf vertreten. Deutschland zählt innerhalb des PORR-Konzerns zu den Heimmärkten, in denen das Unternehmen als flexibler Full-Service-Anbieter Projekte in allen Bereichen des Hoch- und Tiefbaus sowie der Infrastruktur realisiert. Die PORR Deutschland ist bei komplexen Infrastruktur- und Tiefbauprojekten als Auftragnehmer der Deutschen Bahn bereits stark präsent. Darüber hinaus zeichnet das Unternehmen für spektakuläre Hochbau-Großprojekte wie beispielsweise die neue Hauptverwaltung der Verwaltungsberufsgenossenschaft in Hamburg oder das Bürogebäude NovE München verantwortlich. Die PORR Deutschland erwirtschaftete im Jahr 2014 eine Produktionsleistung von EUR 593 Mio. – das sind 17,1% der Gesamtproduktion im Konzern.
 
Für Rückfragen kontaktieren Sie bitte:
 
Sandra C. Bauer

Leitung Konzernkommunikation | Konzernsprecherin
PORR AG
T. +43 (0)50 626-3338
M. +43 (0)664 626-3338
communications@porr.at